Eine Diashow mit Windows 10 erstellen

Aus einer Foto­samm­lung kann man in Win­dows 10 ganz schnell eine inter­es­san­te Dia­show erstel­len. Dazu ist kei­ne zusätz­li­che Soft­ware erfor­der­lich. Wir ver­wen­den den Video Edi­tor, der schon in Win­dows vor­han­den ist.

Vorbereitung

Zunächst müs­sen wir über­le­gen wel­che Fotos wir in der Dia­show ver­wen­den wol­len. Den nächs­ten Absatz kannst du über­sprin­gen, wenn du nicht vor­hast, dei­ne Fotos vor­her zu bearbeiten.

Wenn du schon Kenntnisse in der Bildbearbeitung hast

 Mög­li­cher­wei­se willst du vor­her noch das eine oder ande­re Foto bear­bei­ten oder zuschnei­den. Dann ist es eine gute Idee, einen sepa­ra­ten Ord­ner anzu­le­gen. Dort hin­ein kopierst du alle Fotos, die du spä­ter in der Dia­show ver­wen­den möchtest.

Welche Geschichte willst du mit deiner DiaShow erzählen?

Die Dia­show soll­te immer ein The­ma haben. Z.B. ein Aus­flug im Zoo, eine Geburts­tags­fei­er, Blu­men im Gar­ten, oder ein Herbst­spa­zier­gang. Auf jeden Fall soll­test du wis­sen, in wel­chen Ord­nern sich dei­ne Fotos befin­den. Wenn du kei­ne Fotos auf dei­nem Com­pu­ter gespei­chert hast, kannst du ganz leicht Bil­der aus dem Inter­net ver­wen­den. Eine ent­spre­chen­de Funk­ti­on ist im Video Edi­tor eingebaut.

Den Video Editor starten 

Kli­cke in der Tas­kleis­te auf das „Suchen-Sym­bol“ und gib dort „Video Edi­tor“ ein.
Oben in der Lis­te erscheint die Video-Edi­tor-App. Kli­cke dar­auf oder drü­cke die Ein­ga­be-Tas­te (Enter)
Auf der Start­sei­te des Video-Edi­tors siehst du dei­ne zuletzt bear­bei­te­ten Vide­os.
Es kann auch sein, das Win­dows schon eini­ge klei­ne­re Vide­os auto­ma­tisch erstellt hat.

Fotos zum Projekt hinzufügen

Kli­cke auf die Schalt­flä­che „Neu­es Video­pro­jekt“.
Im nächs­ten Schritt wirst du auf­ge­for­dert, einen Namen für dein Pro­jekt zu ver­ge­ben. (Video benen­nen). Wenn du noch kei­ne Idee hast, wie dein Pro­jekt hei­ßen soll, kannst du die­sen Schritt über­sprin­gen, und spä­ter einen Pro­jekt­na­men ver­ge­ben.
Kli­cke auf OK bzw. Überspringen.

Neu­es Video­pro­jekt erstellen

In der Pro­jekt­bi­blio­thek sam­meln wir alle Fotos, die wir für unse­re Dia­show benö­ti­gen.
Unter der Pro­jekt­bi­blio­thek befin­det sich das Sto­ry­board. Hier wer­den die Fotos in der gewünsch­ten Rei­hen­fol­ge ein­sor­tiert, so wie sie spä­ter in der Dia­Show erschei­nen sol­len. Hier wird auch die Dau­er fest­ge­legt, wie lan­ge jedes Foto ange­zeigt wird.

Bil­der zur Biblio­thek hinzufügen

Kli­cke nun auf „+ Hin­zu­fü­gen“ und dann auf „Von die­sem PC“.

Dia­log­fens­ter „Datei öffnen“

Im „Öff­nen-Dia­log-Fens­ter“ navi­gie­re zu dei­nem Ord­ner, wo sich die gewünsch­ten Fotos befin­den.
Du kannst ein ein­zel­nes Foto aus­wäh­len. Oder meh­re­re mit gedrückt gehal­te­ner STRG-Tas­te mar­kie­ren.
Mit STRG + A kannst du alle Fotos im Ord­ner mar­kie­ren. Wenn du dei­ne Aus­wahl getrof­fen hast, kli­cke auf „Öff­nen“. Nun befin­den sich alle aus­ge­wähl­ten Fotos in der Pro­jekt­bi­blio­thek. Du kannst jeder­zeit wei­te­re Fotos hinzufügen.

Du kannst auch Fotos aus dem Inter­net ver­wen­den. Kli­cke dazu auf „+ Hin­zu­fü­gen -> Aus dem Web“.

Das Storyboard

Jetzt kannst du die Fotos aus der Pro­jekt­bi­blio­thek in der ge-wünsch­ten Rei­hen­fol­ge in das Sto­ry­board zie­hen. Auf den ein­ge­füg­ten Fotos wird die Anzei­ge­dau­er in Sekun­den gezeigt. Die­se kannst du mit einem Klick auf „Dau­er“ im Sto­ry­board-Menü ändern. Im Sto­ry­board kannst du die Rei­hen­fol­ge der Fotos ändern, indem du ein Foto mit gedrück­ter Maus­tas­te an eine ande­re Posi­ti­on ziehst.

Im Sto­ry­board-Menü kannst du einem aus­ge­wähl­ten Foto bestimm­te Eigen­schaf­ten zuweisen:

  • Dau­er: Stellt die Anzei­ge­dau­er in Sekun­den ein
  • Text: Einen Text auf das Foto schreiben
  • Bewe­gung: Einen „Ken Burns-Effekt“ ein­fü­gen. Das sind ganz leich­te Zoom- oder Kame­ra­schwenks, die eine Dia­show leben­di­ger machen.
  • 3D Effek­te: Hier kannst du eine Rei­he von Ani­ma­tio­nen in ein Foto einfügen
  • Fil­ter: Damit gibst du dei­nen Fotos ein beson­de­res Aus­se­hen (Look).
  • Schwar­ze Bal­ken ent­fer­nen: Bei moder­nen Fern­se­hern haben ist das Sei­ten­ver­hält­nis 16:9. Fotos haben ein Sei­ten­ver­hält­nis von 4:3 oder 3:2. Beim Abspie­len auf dem Fern­se­her ent-ste­hen daher rechts und links schwar­ze Rän­der. Mit „Schwar­ze Bal­ken ent­fer­nen“ wird das Foto auf 16:9 zuge­schnit­ten, indem oben und unten etwas abge­schnit­ten wird.
  • Dre­hen: Das Foto wird im Uhr­zei­ger­sinn um 90° gedreht.
  • Löschen: Löscht ein Foto aus dem Storyboard.

Titelkarte hinzufügen

Bevor dein Film star­tet, soll­te als ers­tes ein Titel­bild erschei­nen. Dar­auf steht der Titel dei­ner Dia­Show und even­tu­ell noch zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen. Kli­cke zum Ein­fü­gen eines Titel­bil­des auf das ers­te Foto im Sto­ry­board und kli­cke dann auf „Titel­kar­te hin­zu­fü­gen“ im Storyboard-Menü.

Kli­cke anschlie­ßend im Sto­ry­board-Menü auf „Text“, und füge eine Beschrei­bung hin­zu.
Kli­cke im Sto­ry­board-Menü auf „Hin­ter­grund“ und ände­re die Hintergrundfarbe

Musik 

Nun fehlt noch eine pas­sen­de Hin­ter­grund­mu­sik. Kli­cke über dem Vor­schau­mo­ni­tor auf „Hin­ter­grund­mu­sik“. Du kannst aus vie­len Varia­tio­nen wäh­len und jeden Titel pro­be­hö­ren. Wenn du einen Haken in den Kas­ten “Video mit der Musik syn­chro­ni­sie­ren“ klickst, wer­den die Bil­der im Takt der Musik gewech­selt.
Star­te dei­ne Dia­Show, pro­bie­re Ände­run­gen aus. Wenn du zufrie­den bist kannst du im letz­ten Schritt eine Video­da­tei aus dei­ner Dia­show erzeugen.

Video erstellen

Damit du dei­ne Dia­show an Freun­de und Bekann­te wei­ter­ge­ben kannst, muss die­se in eine Video­da­tei gespei­chert wer­den- Auch für die Wie­der­ga­be auf einem Fern­se­her benö­tigst du die Videodatei.

Kli­cke oben rechts auf „Video fer­tig stel­len“ und dann auf „Expor­tie­ren“. Wei­te­re Ein­stel­lun­gen musst du nicht vor­neh­men.
Im „Spei­chern-Dia­log­fens­ter“ musst du einen Spei­cher­ort (Ord­ner) für dein Video ange­ben. Das Video wird im Datei­for­mat mp4 gespei­chert. Das ist ein Stan­dard-Video­for­mat, wel­ches auf vie­len Gerä­ten und Com­pu­tern abge­spielt wer­den kann.

Die Pro­jekt­da­ten im Video-Edi­tor musst du nicht spei­chern. Das geschieht auto­ma­tisch in der App. Ände­run­gen an dei­ner Dia­Show kannst du jeder­zeit im Video-Edi­tor vor­neh­men. Die mp4-Video­da­tei kannst du nicht mehr ändern. Du musst also die Ände­run­gen immer wie­der neu in eine Video-Datei expor­tie­ren. (Video fertigstellen)

Mehr Input

Micro­soft Sup­port für den Video-Edi­tor
Eine Kurz­be­schrei­bung für Eilige

Tipps gegen lang­wei­li­ge Dia­Shows
Wer vie­le Effek­te benö­tigt hat schlech­te Fotos

Wer mehr Funk­tio­nen möch­te und Spaß dar­an hat kann die­se Pro­gram­me kau­fen:
Aqua­soft Dia­show
Magix Pho­to­sto­ry

4 Antworten auf „Eine Diashow mit Windows 10 erstellen“

  1. Anlei­tung super, funk­tio­niert aber lei­der bei mir nicht.
    Nach dem Ver­such, die Fotos hoch­zu­la­den erscheint eine Lis­te aller Bil­der als Textliste.
    Mit­tei­lung: Wäh­len sie ande­re Datei­en. Die­se ent­hal­ten Eigen­schaf­ten, die nicht ange­zeigt wer­den kön­nen. Meh­re­re Ver­su­che erfolg­los. Was ist die Ursache?

    1. Hal­lo Erica,
      mög­li­cher­wei­se lie­gen die Fotos in einem Datei­for­mat vor, wel­ches Win­dows nicht als Foto erkennt. Z.B. wenn die Fotos von einem Apple Ipho­ne im „HEIF“ For­mat über­tra­gen wur­den. Nor­ma­ler­wei­se wer­den Fotos als „JPG“ For­mat verwendet.
      Wer­den die Fotos denn sonst auf dem Com­pu­ter kor­rekt angezeigt?
      Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen fin­dest du hier:
      https://is.gd/udZlLT

      1. Hal­lo Michael
        Die Fotos wur­den mit einer Kom­pakt­ka­me­ra gemacht und lie­gen im jpg-For­mat vor.
        Und ja, auf dem PC wer­den alle mei­ne Fotos pro­blem­los angezeigt.
        Print­s­creen von der Lis­te, die Win­dows estellt, kann hier nicht hoch­ge­la­den werden.
        Aber es gibt ja auch ande­re Pro­gram­me, teils bes­se­re als von Win­dows. Danke

  2. Hal­lo Erica,
    scha­de, dass es nicht funktioniert.
    Es gib auf jeden Fall bes­se­re Dia­show-Pro­gram­me. Die­se bie­ten mehr Mög­lich­kei­ten, erfor­dern aber auch etwas Einarbeitung.
    Ich per­sön­lich fin­de die Pro­gram­me von Aqua­soft sehr gut.
    https://www.aquasoft.de/
    Dort gibt es auch eine kos­ten­lo­se Ver­si­on (Aqua­soft SpotOn)

Schreibe einen Kommentar zu Erica Beutler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.