Thunderbird als E‑Mail Client

Thunderbird LogoThun­der­bird ist ein E‑Mail Cli­ent ähn­lich wie Out­look, Win­dows Mail oder Incredi­Ma­il.
Thun­der­bird holt die E‑Mails vom E‑Mailserver des E‑Mailanbieters (z.B. GMX, Free­mail, Goog­le­Mail, Free­n­et usw.) ab, und spei­chert sie auf dei­nem Com­pu­ter. Danach wer­den die E‑Mails auf dem E‑Mailserver gelöscht. Das hat den Vor­teil, dass im Post­fach auf dem E‑Mailserver immer genü­gend Spei­cher­platz für neue E‑Mails ist. Denn gera­de bei eini­gen kos­ten­lo­sen E‑Mailanbietern ist der Spei­cher­platz sehr begrenzt.

Was ist überhaupt ein E‑Mail Client?

Bei den meis­ten E‑Mail-Anbie­tern (E‑Mail-Pro­vi­der z.B. GMX, Free­n­et, Free­mail, Goog­le­Mail usw.) wird das E‑Mailpostfach über ein Web-Inter­face (Benut­zer­ober­flä­che im Inter­net) mit einem Inter­net-Brow­ser (z.B. Inter­net Explo­rer oder Fire­fox) ver­wal­tet. Die E‑Mails blei­ben dabei auf dem E‑Mail-Ser­ver (Com­pu­ter des E‑Mailanbieters).

Vor­tei­le:

  • Die E‑Mails kön­nen von jedem belie­bi­gen Com­pu­ter mit Inter­net­zu­gang ver­wal­tet wer­den (Sen­den, Emp­fan­gen, Lesen, Löschen, Sor­tie­ren usw.)
  • Es ist kei­ne zusätz­li­che Soft­ware erfor­der­lich. Ein Inter­net Brow­ser genügt.
  • Bei Anschaf­fung eines neu­en Com­pu­ters müs­sen kei­ne E‑Mails oder Pro­gamm­ein­stel­lun­gen gesi­chert, und auf den neu­en Com­pu­ter über­tra­gen werden.

Nach­tei­le:

  • Bei vie­len E‑Mailanbietern ist der (kos­ten­lo­se) Spei­cher­platz begrenzt. Es müs­sen dann alte E‑Mails gelöscht wer­den, damit man wei­ter­hin neue E‑Mails emp­fan­gen kann.
  • Wer­be­ein­blen­dun­gen, tief ver­schach­tel­te Menüs und läs­ti­ge Popup-Fens­ter machen das Web-Inter­face gera­de für Anfän­ger unübersichtlich
  • Läs­ti­ge Time­outs (Ver­bin­dungs­ab­brü­che nach einer bestimm­ten Zeit) ver­hin­dern ein kon­ti­nu­ier­li­ches Arbeiten.

Ein E‑Mail Cli­ent ist eine (E‑Mail-) Soft­ware, die auf dem eige­nen Com­pu­ter ein­ge­rich­tet wird. Damit kann man sei­ne E‑Mails vom Mail­ser­ver sei­nes E‑Mailanbieters abho­len, und auf dem eige­nen Com­pu­ter­her­un­ter­la­den und spei­chern. Die E‑Mails wer­den nach dem Her­un­ter­la­den auf dem E‑Mailserver gelöscht.

Vor­tei­le:

  • Kei­ne Inter­net­ver­bin­dung erfor­der­lich, nach­dem die E‑Mail auf dem Com­pu­ter ist.
  • Über­sicht­li­che­re Pro­gramm­ober­flä­che (kei­ne Wer­be­ein­blen­dun­gen etc.)
  • E‑Mails wer­den off­line (kei­ne Inter­net­ver­bin­dung erfor­der­lich) geschrie­ben, erst beim Absen­den bzw. Emp­fan­gen wird kurz­zei­tig eine Inter­net­ver­bin­dung aufgebaut.
  • Das bis­he­ri­ge Web-Inter­face über den Brow­ser kann bei Bedarf wei­ter genutzt wer­den. (Z.B. im Urlaub im Internetcafe)

Nach­tei­le:

  • E‑Mails die auf den Com­pu­ter her­un­ter­ge­la­den wur­den, sind nicht mehr online über das Web-Inter­face verfügbar.
  • Bei einem Defekt des eige­nen Com­pu­ters kön­nen alle E‑Mails ver­lo­ren gehen (Daher regel­mä­ßig ein Back­up machen!!!)
  • Beim Umzug auf einen neu­en Com­pu­ter müs­sen die alten E‑Mails sowie Pro­gramm­ein­stel­lun­gen auf den neu­en Com­pu­ter über­tra­gen werden.

Unten auf der Gra­fik ist links die E‑Mailverwaltung über das Web­in­ter­face und rechts mit einem E‑Mail Cli­ent dargestellt.

E-Mailverwaltung per Webinterface und E-Mail Client
E‑Mailverwaltung per Web­in­ter­face und E‑Mail Client

Mit Thun­der­bird kann man E‑Mails ver­sen­den, emp­fan­gen und verwalten.
Nach­fol­gend schau­en wir uns Schritt für Schritt an, wie Thun­der­bird her­un­ter­ge­la­den und ein­ge­rich­tet wird.

Download von Thunderbird

Thun­der­bird kannst du von der fol­gen­den Inter­net­sei­te herunterladen:

http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Herunterladen

Ach­te dar­auf, das du die rich­ti­ge Ver­si­on für dein Betriebs­sys­tem (in der Regel Win­dows) herunterlädst.

Thunderbird herunterladen
Thun­der­bird herunterladen

Thunderbird installieren

Nach dem Down­load kli­cke dop­pelt auf die her­un­ter­ge­la­de­ne Instal­la­ti­ons­da­tei (Thun­der­bird Set­up) Danach kli­cke auf „Aus­füh­ren“.

Installation starten
Instal­la­ti­on starten

Wer Win­dows Vis­ta bzw. Win­dows 7 ver­wen­det, muss dann noch die War­nung der Benut­zer­kon­ten­steue­rung mit „JA“ bestätigen.

Benutzerkontensteuerung bei Windows 7
Benut­zer­kon­ten­steue­rung bei Win­dows 7

Die nach­fol­gen­den Dia­log­bo­xen kannst du mit einem Klick auf „Wei­ter“ bestä­ti­gen, die Vor­ein­stel­lun­gen kannst du alle übernehmen.

Willkommensmeldung
Will­kom­mens­mel­dung

Bei Instal­la­ti­ons­art belas­sen wir es bei der Vor­ein­stel­lung „Stan­dard“ und kli­cken auf „Wei­ter“.

Installationsart
Instal­la­ti­ons­art

Im nächs­ten Schritt „Zusam­men­fas­sung“ sind eben­falls kei­ne Ände­run­gen erfor­der­lich. Kli­cke auf „Instal­lie­ren“.

Zusammenfassung
Zusam­men­fas­sung

Nach ein paar Sekun­den erscheint die Mel­dung, dass die Instal­la­ti­on abge­schlos­sen ist. Wir kli­cken auf „Fer­tig­stel­len“

Installation ist abgeschlossen
Instal­la­ti­on ist abgeschlossen

Thunderbird einrichten

Im nächs­ten Schritt hast du die Mög­lich­keit, falls Out­look als E‑Mail Cli­ent auf dei­nem Com­pu­ter ein­ge­rich­tet ist, die Ein­stel­lun­gen der Kon­ten sowie die E‑Mails aus Out­look zu impor­tie­ren. Wenn du Out­look noch nie auf dei­nem Com­pu­ter ver­wen­det hast, oder nicht sicher bist, wäh­le „Nichts impor­tie­ren“ und kli­cke auf „Wei­ter“.

Einstellungen importieren
Ein­stel­lun­gen importieren

Im nächs­ten Dia­log musst du nun Thun­der­bird die Daten dei­nes E‑Mailkontos mit­tei­len. Das sind

  1. Dein Vor- und Nach­na­me. Der erscheint in der E‑Mail spä­ter beim Empfänger.
  2. Dei­ne E‑Mailadresse. Gib hier dei­ne E‑Mailadresse ein, die du schon bis­her ver­wen­det hast.
  3. Pass­wort. Gib das glei­che Pass­wort ein, mit dem du dich bis­her bei dei­nem E‑Mailkonto (bei GMX, Web.de, Goog­le­Mail usw.) im Inter­net ange­mel­det hast.

Kli­cke danach auf „Wei­ter“. Alle ande­ren Ein­stel­lun­gen wird Thun­der­bird auto­ma­tisch vornehmen.

Konto einrichten
Kon­to einrichten

Nun kannst du die von Thun­der­bird erstell­ten Ein­stel­lun­gen über­prü­fen. Wenn du dich aus­kennst, kannst du unter „Benut­zer­de­fi­nier­te Ein­stel­lun­gen“ Ände­run­gen vor­neh­men. Ansons­ten las­se alles so wie es ist, und kli­cke auf „Kon­to erstellen“.

Konto einrichten Überprüfung
Kon­to ein­rich­ten Überprüfung

Zum Abschluss erscheint der Dia­log „Sys­tem­in­te­gra­ti­on“. Auch hier neh­men wir kei­ne Ände­run­gen vor, und kli­cken auf „OK“.

Systemintegration
Sys­tem­in­te­gra­ti­on

Thunderbird verwenden

Nach­dem alles abge­schlos­sen wur­de, star­tet Thun­der­bird das ers­te Mal automatisch.

Um zu prü­fen, ob alle Ein­stel­lun­gen von Thun­der­bird kor­rekt arbei­ten, kannst du als ers­tes eine E‑Mail an dich selbst senden. 
Kli­cke dazu auf „Neue Nach­richt ver­fas­sen“ oder oben im Menü auf „Ver­fas­sen“

Nachricht verfassen
Nach­richt verfassen

Die fol­gen­den Schrit­te kom­men dir sicher bekannt vor.

  1. Emp­fän­ger-Adres­se ein­ge­ben (Zum Tes­ten erst mal dei­ne eigene)
  2. Betreff der E‑Mail ein­tip­pen (Zum Tes­ten z.B. Test)
  3. Nach­richt schrei­ben (Zum Tes­ten fas­se dich kurz 🙂 )
  4. E‑Mail sen­den
Neue Nachricht verfassen
Neue Nach­richt verfassen

Nun kli­cke in Thun­der­bird auf „Abru­fen“. Wenn alles geklappt hat, erscheint im Post­ein­gang dei­ne ers­te E‑Mail in Thunderbird.

Neue Nachricht abrufen
Neue Nach­richt abrufen

 In der Stan­dard­ein­stel­lung  löscht Thun­der­bird die E‑Mails auf dem Web­ser­ver (POP3-Ser­ver) nach 14 Tagen. E‑Mails die in Thun­der­bird gelöscht wer­den, wer­den auch auf dem Web­ser­ver gelöscht. Die­se Ein­stel­lun­gen kannst du im Menü Extras-Kon­to­ein­stel­lun­gen ändern.

Kontoeinstellungen
Kon­to­ein­stel­lun­gen

Wenn es Probleme gibt

Soll­te das Ver­sen­den bzw. Emp­fan­gen nicht funk­tio­nie­ren, über­prü­fe zuerst, ob dei­ne Inter­net­ver­bin­dung auch funk­tio­niert. Ist alles OK, über­prü­fe die Kon­to­ein­stel­lun­gen in Thunderbird.
Kli­cke dazu im Menü auf „Extras-Kon­ten­ein­stel­lun­gen …“ und über­prü­fe unter Kon­ten­ein­stel­lun­gen, ob du dei­ne E‑Mailadresse auch kor­rekt ein­ge­ge­ben hast.

Kontoeinstellungen prüfen
Kon­to­ein­stel­lun­gen prüfen

Ist alles in Ord­nung, soll­test du dich bei dei­nem E‑Mailanbieter infor­mie­ren, wel­che Ser­ver­eins­tel­lun­gen für Thun­der­bird erfor­der­lich sind. Dazu mel­de dich bei dei­nem E‑Mailanbieter wie gewohnt im Inter­net an. Dort gibt es je nach Anbie­ter einen Bereich z.B. Hil­fe oder FAQ. Manch­mal ist es auch mög­lich, die Such­funk­ti­on beim E‑Mailanbieter zu nut­zen. (Such­be­griff: „Thun­der­bird“ soll­te rei­chen) In der Regel stel­len die E‑Mailanbieter Anlei­tun­gen für die unter­schied­li­chen E‑Mailprogramme zur Verfügung.

Anleitungen ausgewählter E‑Mailprovider

Web.de (Free­Mail)
GMX
Free­n­et
Goog­le­Mail

Weitere Unterstützung

fin­dest du auf
http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Hauptseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.